Notruf 122

Feuerwehr Russbach © Alle Rechte vorbehalten Impressum| Kontakt

Aktuelle Unwetterwarnungen für Österreich
Startseite

14.07.2017

Übung Kellerbrand

Zurück zur Einsatzübersicht

Übungsannahme war ein Brand im Keller eines Privathauses mit eingeschlossenen Personen die nach den ersten Löschversuchen mit einem Handfeuerlöscher den Ausgang im dicht verrauchten Gebäude nicht mehr finden konnte und dadurch reglos liegen blieb.

Durch den raschen Einsatz des Atemschutztrupps konnten die vermissten Personen rasch mittels Rettungstuch gerettet werden.

Durch den Atemschutztrupp wurde die Brandbekämpfung im inneren des Objektes mittels Hohlstrahlrohr durchgeführt.

Für die Atemschutzträger war diese Übung besonders fordernd, da der gesamte Keller dicht verraucht,
absolut dunkel war und der Boden etliche Stufen besitzt.

Zuletzt wurde noch ein Atemschutzunfall angenommen, damit auch der Rettungstrupp noch in den Genuss der Übung kam.  

Zur Löschwasserversorgung diente eine Saugstelle die direkt neben dem Übungsobjekt liegt wo mit dem Flachsauger angesaugt wurde.

Nach Erreichen des Übungszieles wurde noch eine Übungsnachbesprechung durchgeführt. Es wurde auf die Wichtigkeit solcher Übungen hingewiesen und diverse Übungspunkte besprochen.

Vielen Dank an den Objektbesitzer für die zur Verfügung- Stellung des Übungsobjektes.



Fahrzeuge:    TLF 3000, LFA

Mannschaft:   18 Mann/Frau

Übungsleiter: BM Ellmauer Roman (Zkdt FF Russbach)